Teilen
cookmode
Drucken
Du musst dich dafür einloggen.
Anmelden / Registrieren
Speichern
Du musst dafür eingeloggt sein
Anmelden / Registrieren
Rezept bewerten
Erdnuss-Chili-Nudeln mit gebackener Aubergine und Ofengemüse

Erdnuss-Chili-Nudeln mit Nuss-Granola

Achtung: Suchtgefahr!! Hier kommt viel Potential für euer neues Lieblingsgericht! 🙂
Dieses asiatisch angehauchte Rezept kommt bei uns mindestens 1x die Woche auf den Tisch und ist innerhalb von 30 Min zubereitet. Es besteht aus vielen einzelnen Komponenten, aber lasst euch davon nicht abschrecken! Yummy!!

Ich bin großer Asien-Fan und bin in den letzten Jahren schon ein bisschen durch Asien gereist – neben Thailand habe ich Indonesien, Vietnam und die Philippinen gesehen. Neben den schönen Stränden und der Sonne fand ich immer das Essen am schönsten und spannendsten am Reisen! Ich liebe scharfe Gerichte, viele exotische Gewürze, Currys… Es ist einfach so vielfältig. Dieses Rezept enthält viele Komponenten von Gerichten, die ich auf meinen Reisen entdeckt habe.

125 Besucher



Erdnuss-Chili-Nudeln mit gebackener Aubergine und Ofengemüse

Zutaten

Für den Ofen

1 große Aubergine oder 2 kleinere Auberginen

1 Knoblauchzehe

3 EL Sojasauce

2 EL Tahini (Sesammus)

½ TL Chili-Pulver (je nachdem wie scharf ihr es mögt könnt ihr auch mehr oder weniger benutzen)

1 TL Honig (für vegane Ernährung, einfach durch Agavendicksaft ersetzen)

1 TL Zimt

2 EL Kokosöl

jeweils eine Handvoll Cashew- & Erdnüsse

Für die Erdnusssauce

3 EL Erdnussbutter oder Erdnussmus

8 EL Sojasauce

250 ml Kokosmilch

1½ TL Kurkuma-Pulver

½ TL Paprikapulver

¾ TL Chiliflocken

1 Knoblauchzehe

½ Limette (wir brauchen den Saft)

Für die Pfanne

1 Kopf Brokkoli

1 rote Paprika

1 Zwiebel

Frischer Koriander

200g asiatische Nudeln (z.B. Reisnudeln)

Anleitung

1

Wasser für die Nudeln in einem groß Topf anstellen. Den Backofen auf 220° Umluft vorheizen.

2

Für den Backofen, schneidet Aubergine in mundgerechte Stückchen.

3

In einer Schüssel Tahini, Sojasauce, Kokosöl, Honig, Chiliflocken, Knoblauchzehe und Zimt verrühren. Die Auberginenstücke darin marinieren.

4

Die marinierten Auberginenstücke auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech ausbreiten und in den Ofen schieben und für 20 Min backen.

5

Die Nudeln nach Verpackungsanleitung kochen.

6

Für die Erdnusssauce alle Zutaten vermengen und in einem Mixer zu einer Masse verrühren.

7

Für die Pfanne: Brokkoliröschen schneiden, die Paprika und Zwiebel in dünne Streifen schneiden.

8

In der Pfanne die Zwiebeln in etwas Kokosöl anbraten, Paprika hinzugeben und mit etwas Wasser ablöschen. Anschließend die Erdnusssauce einrühren und die Brokkoliröschen hinzugeben.

9

Wenn die 20 Minuten im Backofen um sind, reduziert die Temperatur auf 140° C und gebt den Nussmix, den ihr auch gerne mit der Hand etwas zerkleinern könnt, zu den Auberginen in den Ofen. Backt das “Nuss-Granola” gemeinsam mit den Auberginen für weitere 5-7 Min.

10

Gebt die Nudeln in die Pfanne und rührt sie in die Sauce ein.

11

Teilt die Nudeln in der Pfanne auf zwei Teller auf und toppt diese mit gebackener Aubergine und dem salzigen Nuss-Granola. Zum Schluss träufelt den Limettensaft der restlichen Limette darüber und toppt frischen Koriander auf das Gericht.

12

Genießen!

Kategorien:

Willkommen auf meinem Blog! Hier teile ich meine Lieblingsrezepte und halte meine Erlebnisse in meinem neuen Zuhause – Stockholm – (und dem Rest der Welt) fest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

LIV by Freddy
Close Cookmode